Sexualpädagogische Workshops

Für Kinder und Jugendliche

In einem lockeren, auf die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen abgestimmten Setting, werden in 3 bis 6 Stunden alle relevanten Themen abgehandelt.

Je nach Altersgruppe wird der Schwerpunkt etwas anders gelegt, da die Interessen in den unterschiedlichen Entwicklungsphasen stark divergieren:

  • Körper und Körperbewußtsein
  • sexuelle Funktionen des Körpers
  • Verhütung und Erstes Mal
  • Pornografie und Internet
  • Rollenbilder und Klischees
  • Lust und Liebe
  • ....

Für PädagogInnen, Eltern, BetreuerInnen

"Schon wieder schickt einer über Whatsapp nicht jugendfreies Material der ganzen Klasse!"

"Unsere UMF reden nur über Sex, die sind völlig versessen!"

"Die Clique meiner Tochter ist so seltsam, alle sind derartig aufreizend unterwegs. Ich mach mir ehrlich Sorgen!"

 

Workshops helfen, im Umgang mit den Herrausforderungen des (beruflichen) Alltags. Ein besseres Verstehen der jeweiligen Lebensrealitäten, fachliches Hintergrundwissen und neue Handlungsmöglichkeiten sind das Ziel der Workshops.

 


Für MigrantInnen

Hier ist die Abstimmung auf die jeweilige Lebensrealität und die persönlichen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen von großer Bedeutung.

 

Die Workshops sollen Kompetenzen stärken und zu einem guten Umgang mit dem Thema Sexualität befähigen.

 

 Dauer nach Möglichkeit des Veranstalters. Arbeit in (Klein-)Gruppen.